AGB´s









§ 1 ALLGEMEINES
Mit der Erteilung des Auftrages erkennt der Auftraggeber die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der firmenland.at – Werbeagentur onmedia winsauer, Bernhard Winsauer (Auftragnehmer) als verbindlich an. Änderungen der AGB behält sich die firmenland.at – Werbeagentur onmedia winsauer ausdrücklich vor.
 
§ 2 VERTRAGSGEGENSTAND
Der Gegenstand des Vertrages sind die im Auftrag gewählten Dienstleistungen und beinhaltet die Veröffentlichung von Informationen des Auftraggebers in einem Online-Medium oder Printprodukt über den Auftraggeber oder die Teilnahme oder Verkauf von Produkten des Auftraggeber durch den Auftragnehmer .
 
§ 3 VERTRAGSABSCHLUSS
Der Vertrag zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer kommt zustande, sobald der Auftraggeber den Vertrag schriftlich bestätigt. Der Auftraggeber kann von diesem Vertrag innerhalb von zwei Wochen nach Abschluss des Auftrags schriftlich per Brief oder E-Mail zurücktreten.
 
§ 4 PARTNERSCHAFTEN
Es gibt verschiedene Arten der Partnerschaften: Mini-Partner, Basic-Partner und Premium-Partner.
 
Mini-Partnerschaft beinhaltet:
- Grundeintrag auf firmenland.at mit Firmenname, Anschrift, Tel. Nr., kostenlos Veranstaltungen eintragen, Einordnung in passende Kategorien
Kosten: 9,90€ netto zzgl. 20% Mwst, sowie einmalige Einrichtungsgebühr 29€,- zzgl. 20% Mwst
 
Basic- Partnerschaft beinhaltet:
- Grundeintrag auf firmenland.at mit Firmenname, Logo Platzierung, 3 Builder, Öffnungszeiten, Adresse, Kontaktdaten, Homepagelink, Kontaktformular, Kundenempfehlungsbutton (Firma von Kunden empfohlen)Kosten: jährlich 89,90€ (netto) zzgl. 20% Mwst
 
Premium-Partner beinhaltet:
- Erweiterter Eintrag zur Basic-Partnerschaft, keine Begrenzung der Beschreibung mit Text und Bild, Öffnungszeiten, Adresse, Kontaktdaten, Homepagelink, Kontaktformular, Kundenempfehlungsbutton (Firma von Kunden empfohlen), 1 Videoclip/Jahr lt. Musterclip (bewegte Bilder mit lizenzfreier Hintergrundmusik), Platzierung 1 Coupons im Firmeneintrag für 12 Monate
Kosten: jährlich 196,00€ (netto)
 
§ 5 ERSTELLUNG EINTRAG
Die Eintragung wird vom Auftragnehmer übernommen. Texte, Informationen, Fotos und Logo müssen den Auftragnehmer digital bereitgestellt werden. Der Auftragnehmer ist berechtigt Informationen und Bildmaterial von der Internetseite des Auftraggebers für die Ergänzungen des Eintrags zu verwenden. Alle zur Verfügung gestellten Informationen müssen qualitativ für die Veröffentlichung geeignet sein, andernfalls kann der Eintrag bis zur Klärung von der Veröffentlichung ausgeschlossen werden.
 
§ 6 AKTUALISIERUNGSERVICE
Der Auftraggeber ist verpflichtet alle Angaben sowie Inhalte stets auf den aktuellen Stand zu halten. Bei Nichteinhaltung kann der Eintrag bis zur Klärung von der Veröffentlichung ausgeschlossen werden. Aktualisierungen sind dem Auftragnehmer per E-Mail mitzuteilen/zuzuarbeiten.
 
§ 7 COPYRIGHT, URHEBERRECHT
Der Auftraggeber sichert dem Auftragnehmer zu, dass er über die Nutzungsrechte für sämtliche von ihm zur Darstellung eingesetzten Materialien (Texte, Bilder, Logos etc.) verfügt und das Urheberrecht bzw. Copyright Dritter hierdurch nicht verletzt wird. Dem Auftragnehmer werden die Veröffentlichung und die Nutzungsrechte aller Inhalte in allen Medien des Auftragnehmers durch den Auftraggeber gestattet.
 
.

§ 8 GEWÄHRLEISTUNG
Der Auftragnehmer gewährleistet die Präsentation des Kunden auf den Medien des Auftragnehmers. Ausfälle oder Nichterreichbarkeit der Informationen werden versucht zu unterbinden.
 
§ 9 PFLICHTEN DES AUFTRAGGEBERS
Der Auftraggeber ist verpflichtet seinen Eintrag stets auf dem aktuellsten Stand zu halten. Änderungen sind schnellstmöglich dem Auftragnehmer mitzuteilen.
 
§ 10 RECHTE DES AUFTRAGNEHMERS
Der Auftraggeber ist im Verhältnis zum Auftragnehmer Dritten gegenüber für Form und Inhalt der gelieferten Texte und Bilder verantwortlich. Der Auftragnehmer übernimmt gegenüber dem Auftraggeber keinerlei Haftung dafür, dass die Texte und Bilder nicht gegen das Urheberrecht/Copyright Dritter oder gegen gesetzliche und behördliche Bestimmungen verstoßen. Wird der Auftragnehmer auf Grund der Veröffentlichung von Texten und Bildern im Rahmen eines Auftrages unabhängig vom Rechtsgrund von Dritten auf Schadensersatz, Wiederruf, Unterlassung oder Gegendarstellung in Anspruch genommen, ist der Auftraggeber verpflichtet, den Auftragnehmer von allen derartigen Ansprüchen Dritter freizustellen und alle Kosten, die dem Auftragnehmer aus einer derartigen Inanspruchnahme entstehen, zu erstatten.
 
§ 11 SCHADENSERSATZ
Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen – gleich aus welchem Rechtsgrund (z.B. Verletzung vorvertraglicher oder vertraglicher Haupt- oder Nebenpflichten, Mängelhaftung, unerlaubte Handlung) – schuldet der Auftragnehmer dem Auftraggeber nur bei Vorliegen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht). In sonstigen Fällen leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung des Auftragnehmers ausgeschlossen. Der Auftragnehmer übernimmt für leicht fahrlässig verursachte Schäden eine Haftung bis zur Höhe des für die betreffende Darstellung zu zahlenden Entgelts.
 
§ 12 VERTRAGSLAUFZEIT
Die Laufzeit des Vertrages beträgt immer ein Jahr ab Unterzeichnung des Auftragsformulars. Wird der Vertrag nicht bis 1 Monat vor Vertragsende widerrufen, so verlängert sich dieser automatisch um ein weiteres Jahr.
 
§ 13 STORNIERNG, KÜNDIGUNG
Stornierungen seitens des Auftraggebers sind nur bis 14 Tage nach Unterzeichnung des Auftragsformulars in schriftlicher Form per Brief oder E-Mail möglich. Die Kündigung ist bis 1 Monat vor der Vertragsverlängerung in schriftlicher Form per Brief oder E-Mail zu erfolgen.
 
§ 14 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
Die Zahlungsweise ergibt sich aus dem Auftragsformular des Auftragnehmers. Die Rechnung ist innerhalb von 14 Tagen nach Empfang zu bezahlen bzw. wird innerhalb von 14 Tagen nach Empfang vom Konto des Auftraggebers abgebucht. Bei Rückbuchung durch Nichtdeckung des Auftraggeberkontos wird eine Bearbeitungsgebühr von 4,00€ erhoben. Die erneute Abbuchung erfolgt nach der erneuten Rechnungsstellung.
 
§ 15 DATENSCHUTZ
Die eingetragenen Daten und Informationen (sowie Bilder und Texte) des Auftraggeber dürfen in anderen vom Auftragnehmer herausgegebenen Medien weiter verwendet und veröffentlicht werden.
Der Auftragnehmer nutzt die eingetragenen Daten und Informationen des Auftraggebers nur für die angegebenen Zwecke und wird diese nicht an Dritte weitergeben.
 
§ 16 ERFÜLLUNGSORT, WIRKSAMKEIT
Erfüllungsort ist der Sitz des Auftragnehmers. Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. sAnstelle der unwirksamen Klauseln gilt dasjenige vereinbart, was dem wirtschaftlichen Gewollten in rechtlich zulässiger Weise am ehesten entspricht. Dies gilt auch für die ergänzende Vertragsauslegung (Salvatorische Klausel)